Kinderwagen-Typen: Welche Kinderwagen gibt es?

Frisch Vater geworden und bereits stolzer Besitzer eines großen, sehr schicken Kinderwagens. Mein Bruder hat mir von dem Kauf seines bombastisch teuren Kinderwagens berichtet und da war ich plötzlich erstaunt, was es denn alles zu beachten gibt. Die Wahl des richtigen Kinderwagen-Typens ist dabei sehr entscheidend. Man unterscheidet allgemein zwischen folgenden Arten von Kinderwagen.

TOP-Seller: Der Kombi-Kinderwagen

Der Kombi-Kinderwagen ist der beliebteste Kinderwagen aller Eltern. Er hat eine durchschnittliche Nutzungsdauer von ca. 3 Jahren und ist sehr robust und besteht aus einem Gestell, der nach der Erstlingszeit zu einem Sportwagen kinderleicht umgebaut werden kann. Der Kombi ist der ideale Begleiter in den ersten Lebensjahren. Der wesentliche Vorteil des Kombiwagens sind die abnehmbare Tragetasche für das Kind, die besonders zu empfehlen sind. Die moderneren Kombi-Modelle bieten großen Komfort, Flexibilität und sind durch teilweise schwenkbare Räder sehr wendig. Bei großem Radabstand mancher Kombis müssen Eltern darauf achten, dass der Wagen auch im zusammengeklappten Zustand problemlos in den Kofferaum passt. In der Regel sind Kombi-Wagen zwar sehr teuer, werden durch die universelle Anwendung, die langjährige Nutzung und die hochwertige Verarbeitung zu einer lohnenden Anschaffung.

Buggy Kinderwagen

Meist für etwas größere Kinder, die schon laufen können, dient ein Buggy-Kinderwagen für den flexiblen Einsatz, sollte ein Transportmittel benötigt werden. Buggy-Rückenlehnen lassen sich oft bis in die Liegebposition verstellen, wodurch er sich als Alternative zu einem klassischen Wagen ideal einsetzen lässt. Wie bei jedem Kinderwagen sollte hier die Geländefähigkeit (Asphalt/Wald/…) beurteilt werden, damit die richtigen Räder montiert werden. Durch den kleinen Wendekreis des Buggys ist dieser sehr einfach zu manövrieren. In puncto Bequemlichkeit werden Luftreifen-Varianten bei Buggys empfohlen, da Modelle mit Gummi-Rädern oft unbequem für Kinder werden können.

Sportwagen Kinderwagen

Für den Transport im Sitzen und im Liegen kann ein Kind im Sprotwagen transportiert werden. In der Regel können Kinder schon laufen beim Einsatz dieser Variante. Beim Kauf bitte darauf achten, dass Anschnallgurt, Sicherheitsbügel und geländefähige Bereifung vorhanden ist. Durch abnehmbare Sonnenverdecke, Regenverdecke, Sonnenschirme und Fußsäcke kann der Sportwagen hochwertig aufgestockt werden. Aus Comfort-Gründen für die Kinder sollte man bei einem Sportwagen-Kinderwagen stets die Lufträder bevorzugen.

Jogger Kinderwagen

Kinderärzte empfehlen erst ab dem ersten Lebensjahr einen Jogger zu benutzen. Jogger-Kinderwagen eignen sich für den schnellen, zügigen Transport von Kindern. Allerdings sind Jogger durch die Bauweise im öffentlichen Stadtverkehr oft von Nachteil und sollten gezielt für das Laufen im Freien abhängig vom Geländer eingesetzt werden. Jogger haben in der Regel 3 Räder und sind in den Varianten Luft-Räder und Gummi-Bereifung zu erhalten.

Klassischer Kinderwagen (Erstlingswagen)

Der klassischer Kinderwagen ist ohne großen Schnick-Schnack ausgestattet und besteht prinzipiell nur aus einem Korb oder einer abnehmbaren Tragetasche, damit Säuglinge in waagerechter Position transportiert werden können. Außerdem hat der klassische Kinderwagen ein Fahrgestell – das war es schon.

Kaufberatung für Kinderwagen-Typen (Video)

Ein schönes Erklärvideo gibt es von babyartikel.de das Euch sehr schön erzählt warum man Kinderwagen eigentlich benötigt und auf was man beim Kauf achten soll. Wirklich schön und umfangreich die Typen erklärt und eine erste Kaufberatung für Kinderwagen ist inklusive.


Ich kann Euch dringend empfehlen, wenn das nötige Budget vorhanden ist, einen Kombi-Wagen zu kaufen. Der macht Euch am längsten Spaß und damit habt Ihr für lange Zeit Eure Ruhe. Viel Spaß beim Kinderwagen kaufen.

One thought on “Kinderwagen-Typen: Welche Kinderwagen gibt es?

  1. Pingback: Schnellster Kinderwagen der Welt fährt 80km/h

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *