Hygienemuseum Dresden – Deutsches Hygiene Museum!

Das Hygienemuseum Dresden ist ein Museum wurde vom Odol-Fabrikanten Karl August Lingner als “Volksbildungsstätte für Gesundsheitspflege” gegründet. Im Hygienemuseum werden Informationen über die Anatomie des Menschen, Fragen zur Ernährung und Hygiene sowie zur Gesundsheitsvorsorge in zahlreichen Präsentationsformen dargestellt. Neben Sonderausstellungen im Hygiene Museum Dresden gibt es viele Installationen und Themen, die speziell für Kinder eingerichtet wurden.

Hygienemuseum Dresden – Museum für Kinder

Die kleinen Besucher nämlich die Kinder können sich im Hygienemuseum Dresden über etwas besonderes freuen. Die zahlreichen interaktiven Installationen, Videoprojektionen und vieles vieles mehr wird gibt es im Kindermuseum thematisch schön aufbereitet. Alles was man über die fünf Sinne wissen muss gibt es dort zu sehen. Außerdem können die Besucher des Hygienemuseums bis zum 3. Januar 2010 die Grazer Museums-Ausstellung “Frida & Fred” bstaunen und erleben. Dort stehen die Bewegung und spielerisches Entdecken im Vordergrund. Alles rund um das Thema “Das eigene Ich”.

Sonderausstellung – Hygienemuseum Dresden

Noch bis 11. April 2010 gibt es die Sonderausstellung “ARBEIT. SINN UND SORGE” im Hygienemuseum Dresden zu sehen. Diese Sonderausstellung beschäftigt sich mit den “Kulturellen Folgen des Wandels der Arbeit in der Zukunft.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *